< Wie werde ich Model? / Model werden

Über

  • Kategorien

  • Archiv

  • DVD Flatrate

  • Style & Mode

  • 25. Okt. 2007

    Wie wird man ein Model?

    Es gibt wohl kaum ein weibliches Wesen, das nicht irgendwann einmal davon geträumt hat, in die Glitzerwelt des Modelbusiness einzutauchen. Der Ruhm, die Schönheit und nicht zuletzt der Luxus wirken ungemein verlockend. Doch kaum jemand bedenkt dabei, dass das Modeln vor allem eines ist: harte Arbeit!

    Bevor man nämlich in die Sphären von Supermodels wie Gisele Bündchen oder Heidi Klum aufsteigt, muss man einen langen steinigen Weg beschreiten. Denn normalerweise entwickelt sich eine Modelkarriere nicht so fließend, wie bei dem berühmten TV-Format Germany’s next Topmodel. Dort bekommen die Siegerinnen sofort erstklassige Modelverträge präsentiert, doch das ist zumeist ganz anders.

    Im normalen Leben beginnt die Modelkarriere häufig zunächst mit der Anmeldung bei einer Agentur. Die Entdeckung durch einen Modelscout ist eher selten und mit überteuerten Modelschulen sollte man vorsichtig sein.

    Diese Modelagenturen verlangen, sofern sie seriös sind, kein Geld bei der Anmeldung, suchen sich ihre Models aber nach strengen Kriterien aus.

    Als Frau muss man mindestens 1,75 m groß sein und als Mann 1,84 m. Nur bei einer Spezialisierung auf einzelne Körperteile (Haare, Gesicht, Hände, etc. für Kosmetika), also ohne Laufsteg, haben auch kleinere Bewerber eine Chance.

    Das Mindesteinstiegsalter beträgt bei Mädchen 14 Jahre und Jungen dürfen sich erst ab einem Alter von 16 Jahren bewerben.

    Zudem sollten die Bewerber gepflegt und körperlich in einem ausgezeichneten Zustand sein, wobei Frauen z. B. das berühmt berüchtigte Maßkriterium „90 – 60 – 90“ erfüllen müssen.

    Weitere Voraussetzung sind Flexibilität bei ständig wechselnden Arbeitsbedingungen, extreme Belastbarkeit sowohl körperlich als auch seelisch, Offenheit gegenüber neuen Leuten und Orten, Disziplin, Pünktlichkeit, Selbstbewusstsein, eine positive Ausstrahlung sowie eine gute Körperbeherrschung.

    Man sieht also, dass das Modelbusiness das Äußerste von einem verlangt. Man muss dazu bereit sein nahezu sein ganzes Leben nur diesem Beruf zu widmen. Freizeit und Erholung sind für jedes Model ein Fremdwort.

    Erfüllt man die oben genannten Kriterien bieten sich vielerlei Möglichkeiten ins Modelgeschäft einzusteigen. Agenturen suchen immer neue Gesichter für Kataloge, TV-Spots oder den Laufsteg. Eine Verdienstgarantie gibt es dann allerdings nicht, denn Models arbeiten selbstständig ohne Festanstellung, d. h. man muss sein Gewerbe anmelden und man arbeitet auf Honorarbasis.

    Als Model ist man abhängig von der aktuellen Angebot/Nachfrage-Situation. Das bedeutet, es kommt immer darauf an, wie viele Models für wie viele potenzielle Jobs zur Verfügung stehen. Oft ist es auch reine Glückssache, ob man einen lukratives Fotoshooting oder dergleichen bekommt. In der Regel kann man dann in relativ kurzer Zeit recht viel Geld verdienen.

    Doch letztendlich sollte man eines immer im Auge behalten. Nur wer absolut professionell und zielstrebig arbeitet, sich ständig weiterentwickelt und niemals die Bodenhaftung verliert, kann wirklich dauerhaft Erfolg haben. Denn wie zu Beginn schon gesagt, das Modeln ist ein hartes Geschäft und nur die besten schaffen tatsächlich den Durchbruch.

    Links zu bekannten Agenturen:

    http://www.modelstyle.com/

    http://www.modelagentur.de/Home.php

    http://www.flashmodels.de/

    http://www.modelchance.de/

    1 Kommentar »

    1. Alexandra Omerovic schreibt:

      mein traum ist es model zu werden! und dass ist eine einmahlige chance!!
      ich bin 14Jahre alt und bin ca.1, 70cm groß! habe eine gute figur und bin weiblich!

      iich würd mich sehr freun über eine rückmeldung!

      4. Mrz. 2010 | #

    Kommentar schreiben

    RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI